Normung

Normung und Standardisierung

Für die Planung, Installation, Abnahme und den Betrieb von LWL-Kabelanlagen und Übertragungsstrecken spielen Normen und Standards eine wichtige Rolle. Z. B. um die Funktion & Qualität der Kabelanlage sicherzustellen und nachzuweisen. Die folgenden Seiten sollen einen Überblick über einige für die Fiber Optic Übertragung relevante Normen und Standards geben. In unseren Lichtwellenleiter Seminaren, Schulungen, Praxis und Messtechnik und Workshops gehen wir im Einzelnen auf die relevanten Deutschen (DIN) und Internationalen (IEC,EN usw.) Normen und Standards ein.

Normung bezeichnet die Formulierung, Herausgabe und Anwendung von Regeln, Leitlinien oder Merkmalen durch eine anerkannte Organisation und deren Gremien. Die Festlegungen werden mit Konsens erstellt und von einer anerkannten Institution (z. B. DIN) angenommen. Die Nutzung dieses Regelwerks basiert auf Freiwilligkeit. Verbindlich werden Normen (z.B. DIN EN 50173, DIN ISO/IEC 14763-3), wenn Sie z. B. Bestandteil eines Vertrages werden oder in Bezug zu Gesetzen und Verordnungen stehen, z. B. Sicherheit (DIN EN 60825), Arbeits- und Umweltschutz. 

Ein Standard (z.B. IEEE 802.3) ist kurz ausgedrückt eine Vereinheitlichung u. a. von Spezifikationen, Typen & Verfahrensweisen und muss nicht zwingend von einer anerkannten Institution angenommen werden. Damit können Standards schneller als Normen entwickelt werden. Oft sind Standards jedoch die Grundlage für die spätere Normung.

  • DIN
  • CENELEC
  • ETSI
  • ISO
  • IEC
  • ITU
  • IEEE
  • INCITS
  • TIA / EIA

DIN = Deutsche Industrie Norm

Din e.V. ist privatwirtschaftlich organisiert mit dem rechtlichen Status eines gemeinnützigen Vereins. Die DIN-Mitglieder sind Unternehmen, Verbände, Behörden und andere Institutionen aus Industrie, Handel, Handwerk und Wissenschaft. DIN ist laut eines Vertrages mit der Bundesrepublik Deutschland die zuständige deutsche Normungsorganisation für die europäischen und internationalen Normungsaktivitäten. Die DIN-Mitarbeiter organisieren den gesamten Prozess der Normung auf nationaler Ebene und die deutsche Beteiligung auf europäischer und internationaler Ebene.

Die fachliche Arbeit der Normung wird in Arbeitsausschüssen bzw. Komitees durchgeführt. Für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik wird die fachliche Arbeit durch den Normenausschuss (NA 022) durch die DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) geleistet.

CENELEC = Comité Européen de Normalisation Électrotechnique

CENELEC ist eine gemeinnützige Organisation unter belgischem Recht mit Sitz in Brüssel. Das Europäische Komitee für elektrotechnische Normung ist eine der drei großen Normungsorganisationen in Europa.

  • CENELEC zuständig für die europäische Normung im Bereich Elektrotechnik.
  • ETSI (Normung im Bereich Telekommunikation)
  • CEN (Normung in allen anderen technischen Bereichen)
 

ETSI = European Telecommunications Standards Institute

Das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen ist eine gemeinnützige Organisation und hat das Ziel weltweit anwendbare Standards für die Informations- und Kommunikationstechnologien zu schaffen. ETSI ist von der Europäischen Union als Europäische Organisation für Normung anerkannt..

Wichtige Standards von ETSI geschaffen (oder im ITU-Rahmen mitgearbeitet) sind zum Beispiel DSS1, GSM, UMTS, Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT), SDR und GMR (Satellitentelefonie), Terrestrial Trunked Radio (TETRA) und Next Generation Network (NGN).

 ISO = International Organization for Standardization

Die Internationale Organisation für Normung ist die internationale Vereinigung von Normungsorganisationen und erarbeitet internationale Normen in allen Bereichen mit Ausnahme der Elektrik und der Elektronik, für die die Internationale elektrotechnische Kommission (IEC) zuständig ist, und mit Ausnahme der Telekommunikation, für die die Internationale Fernmeldeunion (ITU) zuständig ist. Gemeinsam bilden diese drei Organisationen die WSC (World Standards Cooperation).

IEC = International Electrotechnical Commission

Die Internationale Elektrotechnische Kommission ist eine internationale Normungsorganisation für Normen im Bereich der Elektrotechnik und Elektronik.

In Technischen Komitees (TC), Unterkomitees (SC) und Arbeitsgruppen (WG) erarbeitet sie Internationale Normen und Standards der Elektrotechnik.

 Das ISO/IEC Joint Technical Committee 1 (ISO/IEC JTC1) beschäftigt sich mit Normen des Bereichs Informationstechnik (IT).Unter dem gemeinsamen Präfix beider Organisationen werden diese Normen veröffentlicht.

ITU = International Telecommunication Union

Die Internationale Fernmeldeunion ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Die ITU beschäftigt sich weltweit mit technischen Aspekten der Telekommunikation.

Die ITU teilt sich auf in folgende Organisationen auf:

    ITU-D (Telecommunication Development Sector)
    ITU-R (Radiocommunication Sector)
    ITU-T (Telecommunication Standardization Sector)

Die ITU-T (Telecommunication Standardization Sector) verabschiedet Standards, die man streng genommen als Empfehlungen bezeichnen muss (englisch „recommendations“). Diese Empfehlungen werden im Gegensatz zu nationalen Normen (z.B. DIN, BS oder ANSI) weltweit anerkannt.

Für die Fiber Optic Übertragung ist die ITU G. Serie (Transmission systems and media, digital systems and networks) von Bedeutung. Z. B. G.652: “Characteristics of a single-mode optical fibre and cable”.

IEEE = Institute of Electrical and Electronics Engineers

Das  IEEE ist ein weltweiter Berufsverband von Ingenieuren hauptsächlich aus den Bereichen Elektrotechnik und Informationstechnik und bildet Gremien für die Standardisierung von Techniken, Hardware und Software.  Das IEEE  gliedert sich in 38 Societies, die sich mit speziellen Gebieten der Elektro- und Informationstechnik auseinandersetzen.

Das IEEE 802 ist ein Projekt, das sich mit Standards im Bereich der lokalen Netze (LAN) beschäftigt. Das Projekt legt Netzwerkstandards auf den Schichten 1 und 2 des OSI-Schichtenmodells fest. Das wohl bekannteste Projekt ist das IEEE 802.3 (CSMA/CD) und wird auch als Ethernet bezeichnet.

INCITS = InterNational Committee for Information Technology

Das International Committee for Information Technology Standards ist eine US-amerikanische Normungsorganisation für die IT. INCITS ist durch das American National Standards Institute (ANSI) akkreditiert, die Bedeutung des INCITS reicht aber über die USA hinaus, da diese Normen weltweit als Industriestandard betrachtet werden oder als Grundlage für internationalen Normen der Internationalen Organisation für Normung (ISO) dienen.

Beispiele für Normen des INCITS durch Technische Komitees erarbeitet sind:

  •     T10 : SCSI Storage Interfaces und verwandte Schnittstellen
  •     T11 : Device Level Interfaces: Fibre Channel (FC), Storage Network Management (SM), X3T9.3: HIPPI
  •     T13 : ATA Storage Interface: ATA/ATAPI Schnittstelle zwischen Massenspeicher und Computer

TIA = Telecommunications Industry Association

Die Telecommunications Industry Association ist eine Vereinigung von Behörden der Vereinigten Staaten und Unternehmen aus den Branchen Datentechnik und Telekommunikation. Sie entwickelt Standards für Kommunikationsprodukte, unter anderem Normen für Verkabelung.

EIA = Electronic Industries Alliance

Die EIA war ein US-amerikanischer Unternehmerverband, der etliche wichtige Standards entwickelt hat, um die Zusammenarbeit von Geräten unterschiedlicher Hersteller zu gewährleisten. Z.B. RS-232 als Standard für Modemverbindungen weltweit und EIA-422 (RS-422), RS-423 und EIA-485 (RS-485). Für die IT Industrie sind wohl die Standars EIA/TIA-568A und EIA/TIA-568B für RJ-45-Steckern und Buchsen bekannt.. Der Verband als solcher hat sich Ende 2010 aufgelöst, die Aufgaben werden aber von den Einzelorganisationen weitergeführt. Das American National Standards Institute (ANSI), hat die EIA und später die TIA akkreditiert. Die Standards erhalten deshalb offiziell das Präfix ANSI EIA oder ANSI EIA/TIA.

fiberHELP

Glasfaser Technologie

Kontaktieren Sie Uns

Diplom Ingenieur Dieter Gustedt

Telefon: +49 152 2891 4469

E-Mail: info(at)fiberhelp.de

Anschrift: Labor und Glasfaser Schulungszentrum

Gewerbestraße 6

71144 Steinenbronn (Nähe Flughafen Stuttgart)